Sechs Prozent mehr Energieverbrauch aus Biomasse 2013

Aufgrund des kühlen und sonnenarmen Wetters stieg im Jahr 2013 der Energieverbrauch in Deutschland weiter an. Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen berechnete, dass der Gesamtverbrauch um 2,5 Prozent auf 474,5 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (SKE) wuchs.

Energieverbrauch 2012

Die Importquote der deutschen Energieversorgung liegt damit bei 71 Prozent. Den stärksten prozentualen Zuwachs im Primärenergieverbrauch gab es mit 6,4 Prozent beim Erdgas, hauptsächlich für Raumwärme (rund plus zwölf Prozent).

Der Steinkohlenverbrauch nahm 2013 um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu.

In der Energiebilanz sank dagegen der Beitrag der Kernenergie um 2,2 Prozent.

Auch der Verbrauch an Erneuerbaren Energie stieg um 4,7 Prozent oder knapp
55 Millionen Tonnen SKE. Damit vergrößerte sich auch der Anteil Erneuerbarer Energien am gesamten Energieverbrauch.

Den stärksten Zuwachs verzeichnete dabei Photovoltaik mit einem Plus von 14 Prozent, gefolgt von Biomasse (6,0 Prozent) und Windkraft (5,4 Prozent).

Quelle: ERFOLG – Neues aus der Wirtschaft, 4/2014

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Energie und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar