Alternative Investmentfonds 2017

Alternative Investmentfonds sind im Vergleich mit anderen Kapitalanlagen auch 2017 attraktiv. Scope Analysis zeigt Tendenzen für 2017

Alternative Investmentfonds 2017

Sachwerten lassen auch in diesem Jahr auf Renditen hoffen, die im Vergleich zu den Staatspapieren für privatinvestoren attraktiv sind. Allerdings genießen nicht alle Assetklassen das gleiche Vertrauen der Investoren. Aus der Sicht der Scope Analysten stellt sich der Markt wie folgt dar:

Immobilien – positive Entwicklung

Alternative Investmentfonds - WohnimmobilieVor allem die Immobilienmärkte der USA und Deutschlands sollen nach Analystenmeinung im Jahr 2017 trotz politischer Unsicherheiten profitieren. Trotz großer regionaler Unterschiede gilt der deutsche Wohnimmobilienmarkt nicht als überhitzt. Der britische Immobilienmarkt erscheint aus Investorensicht besser als direkt nach dem Brexit-Votum befürchtet.

Erneuerbare Energien – leicht negative Entwicklung

Vor allem durch Unsicherheiten in Bezug auf Einspeisevergütungen wird eine leicht negative Entwicklung erwartet. Allerdings würden zunehmend langfristige Stromabnahmeverträge (PPA) mit bonitätsstarken gewerblichen Abnehmern die Risiken mindern. Scope erwartet, dass künftig verstärkt gewerbliche oder industrielle Nutzer direkt Erneuerbare Energie von Produzenten beziehen.

Flugzeuge – leicht negative Entwicklung

Bei weltweit hoher Auslastung der Flugzeuge erkennt Scope erste Anzeichen für Überkapazitäten in Asien. Das Wachstum gemessen in Passagierkilometer verlangsamt sich. Die Verkehrswerte der Flugzeuge und die mit ihnen erzielbaren Leasingraten fallen. Jedoch sind keine Finanzierungslücken zu erwarten.

Schiffe – Stabilisierung

Im Containersektor werden auch weiterhin Überkapazitäten abgebaut. Das Orderbuch ist auf dem niedrigsten Stand seit 1999. Scope erwartet, dass die Konsolidierung fortgesetzt wird. In zahlreichen Segmenten sei nach langen Krisenjahren der Wendepunkt erreicht.

Offene und geschlossene AIF

Am Markt der geschlossenen Publikums-AIF herrscht Stillstand. Das Emissionsvolumen stagniert. Es wird keine deutliche Aufwärtsentwicklung erwartet. Dengegenüber verzeichenten offene Immobilienfonds Rekordzuflüsse. Teilweise werden Zahlungszuflüsse von Kundengeldern reglementiert, damit die Liquidität der Fonds nicht zu stark anschwillt. Dieser Trend wird sich auch 2017 fortsetzen.

Download des vollständigen Reports

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar